X-COADY 275 FS

AUSSTATTUNG
Rahmen SLT® Straight-Line-Tubing AL 6061-T6
Schaltung Shimano Tourney 8-Speed
Antrieb 28 T Narrow Wide Chainring / 11 - 34 T
Gabel RST GILA T24, 80 mm travel, Alloy Steerer, mech. Lockout
Kurbel 152 mm
Sattel EIGHTSHOT SEAT 231 mm x 140 mm
Bremse Promax TX-117, V-Brake
Laufräder EIGHTSHOT 27.5“, 32h/ RidgePac 54-584 (27.5 x 2.10)
Geeignet für Höhe/height 143 - 165 cm
Schritthöhe/step height 69 - 84 cm
Gewicht 12,2 kg (o. Pedale/without pedals)
Geometrie
Art.-Nr. Farbe
7027 matt oliv
Mit seinen 27,5-Zoll-Laufrädern und der komfortablen RST-Federgabel mit satten 80 mm Federweg fliegt unser X-COADY 275 FS nahezu über die Trails. Die Überrolleigenschaften der großen Laufräder sind beein- druckend und um die restlichen Schläge kümmert sich die stabile Federgabel. Trotzdem ist das Bike absolut kindgerecht und für Kids mit einer Körpergröße von etwa 143 bis 165 Zentimetern geeignet. Die Rahmen- geometrie ist ebenso wie jedes einzelne Anbauteil auf die kompakte Größe des Nachwuchses abgestimmt. Der Rahmen mit seinem tief heruntergezogenen Oberrohr sorgt für ein optimales Handling, während die griffigen Reifen und kraftvollen V-Brakes eine sichere Fahrt garantieren.

EIGHTSHOT Mountainbikes
YOUTH SPECIFIC TECHNOLOGIES

BB-Drop – Tretlagerabsenkung

Viele Fahrmanöver im Gelände müssen immer wieder geübt werden, bevor sie sicher klappen. Bei Jugendbikes ist daher ein möglichst niedriges Tretlager sinvoll. Denn je tiefer das Tretlager bzw. die Sattelhöhe, desto einfacher gelingt bei Bedarf der „Notausstieg“.
EIGHTSHOT-Bikes haben im Vergleich zu herkömmlichen Jugendbikes eine höhere Tretlagerabsenkung (BB-Drop). In Kombination mit sinnvoll gewählten Kurbellängen bleibt trotzdem genug Bodenfreiheit für den ambitionierten Geländeeinsatz.

Passende Kurbeln

Während die Sitzhöhe stufenlos immer wieder genau an die Körper- größe angepasst werden kann, ließe sich eine exakt errechnete Kur- bellänge während der Wachstumsphase praktisch kaum umsetzen. Jugendliche Fahrer „überspringen“ während ihres Wachstums ein paar Kurbellängen. Dabei gilt: tendenziell kurze Kurbeln machen sich nicht negativ bemerkbar, zu lange Kurbeln eventuell schon.
Die EIGHTSHOT-Kurbellängen für 24“ und 27.5“ orientieren sich an der „mittleren Körpergröße“. Für das 20“ setzen wir sogar noch mal kürzere Kurbeln ein: In diesem Alter stellen viele Eltern den Sattel eher möglichst tief ein, damit das Kind mit den Füßen leichter auf den Boden kommt. Je tiefer jedoch der Sattel, desto kleiner der Kniewinkel im oberen Totpunkt – unsere kürzere Kurbel gleicht das wieder aus.

Smart-Q®

Niedriger Q-Faktor: macht sich besonders bei Heranwachsenden bemerkbar – ein besonders tiefes Tretlager und Pedale mit großer Trittfläche sorgen für mehr Sicherheit und Kontrolle.